Das Netzwerk ist unser Mehrwert
Jetzt Spenden
jetzt Spenden

Ziele

Unsere Ziele und Lösungsansätze

Die Aktivitäten von FriedensFrauen Weltweit sind darauf ausgerichtet, die Vernetzung zwischen Friedensstifterinnen zu stärken, ihre Arbeit mit praktischen Tools zu unterstützen und ihr Engagement sichtbar zu machen. Unsere Projekte, Kampagnen und Publikationen verfolgen jeweils eines oder mehrere der drei Hauptziele, die sich gegenseitig potenzieren: 

  1. PARTIZIPATION DER FRAUEN STÄRKEN

    Unser Ziel: Frauen sind Entscheidungsträgerinnen auf allen gesellschaftlichen und politischen Ebenen. Insbesondere haben sie aktive Teilhabe an Aktivitäten, die dem Schutz bzw. der Wiederherstellung von Frieden und Rechtsstaatlichkeit dienen.

    Unser Ansatz: Um die Partizipation von Frauen zu stärken initiieren und koordinieren wir Netzwerke für den Erfahrungsaustausch zwischen Friedensstifterinnen und führen wir Kurse für Friedensmediatorinnen und Projekte zur Entwicklung von nachhaltigen Friedensperspektiven durch.  
  2. GEWALT GEGEN FRAUEN EINDÄMMEN

    Unser Ziel: Gewalt gegen Frauen ist als grösstes Hindernis auf dem Weg hin zu Geschlechtergerechtigkeit und für die Respektierung von Frauenmenschenrechten anerkannt. 
    Entsprechend wird Gewalt gegen Frauen im privaten wie auch im öffentlichen Raum und in den verschiedensten Kontexten bekämpft.

    Unser Ansatz:  Da Gewalt gegen Frauen ein grenzüberschreitendes Phänomen ist, setzen wir den Fokus bei der Bekämpfung auf interregionales Lernen: Drei Regionalkoordinatorinnen führen Projekte zur Bekämpfung von Gewalt gegen Frauen durch, die auf den jeweiligen lokalen Kontext ausgerichtet sind. Indem sie Erfolgsstrategien, Erfahrungen und Fachwissen untereinander austauschen ist gewährleistet, dass vielversprechende Ansätze über regionale und kulturelle Grenzen hinweg auf  ihre Effektivität hin getestet werden.
  3. FRAUEN FÜR DIE FRIEDENSARBEIT ERMUTIGEN

    Unser Ziel: Die Friedensarbeit von Frauen ist gut dokumentiert und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich. Potenzielle Friedensstifterinnen lassen sich von guten Beispielen motivieren. Die Sichtbarmachung erzeugt eine positive Kettenreaktion.

    Unser Ansatz: Indem unsere Berichterstattung und Dokumentation darauf fokussiert, was von Frauen erreicht wurde und welche friedenbringende Entwicklungen sie angestossen haben, werden Frauen weltweit ermutigt, sich in politische und gesellschaftliche Prozesse einzubringen. Das Wirken der 1000 FriedensFrauen und einer neuen Generation von engagierten Frauen dient uns als Inspiration.

    Mittel, die wir zur gezielten Sichtbarmachung und Stärkung von Friedensstifterinnen einsetzen sind: Der zweimal jährlich erscheinende Newsletter, unser JahresberichtWanderausstellungen, der FriedensFrauen-Blog und andere soziale Medien.