Frieden braucht uns. Wir brauchen Sie!
Jetzt Spenden
jetzt Spenden

Themenberichte

Broschüren und Artikel

Die hier veröffentlichten Themenbroschüren, Anleitungen zu Workshops und Kurzartikel dienen der Sensibilisierung und Wissensverbreitung.

Interview mit einer FriedensFrau

Die guatemaltekische FriedensFrau Luz Mendez war während den Friedensverhandlungen in ihrem Land die einzige Frau im Verhandlungsteam. Im Juni 2014 erzählt sie PWAG von ihren Schlüsselmomenten im Verhandlungsprozess, wie die Frauen auf die Verhandlungen einwirken konnten und weshalb sie – trotz hohen Feminizidraten – weiterhin Hoffnung für ihr Land hegt.

Virtuelles Buch

Die Regionalkoordination für Lateinamerika und die Karibik hat 2012 ein virtuelles Buch veröffentlicht, welches die Erfahrungen und das Wissen mancher FriedensFrauen sammelt. Das Buch zeigt auf, wie zentral die Partizipation der Frauen beim Aufbau eines nachhaltigen Friedens ist. Die Publikation ist in Spanisch verfasst. 

Anleitung für Workshops

Die Koordinatorinnen von FriedensFrauen Weltweit in Brasilien haben 2012 ein Buch veröffentlicht mit Erfahrungsberichten und Veranschaulichungen zur von ihnen entwickelten Sensibilisierungsmethode von Frauen und Männern über genderspezifische Gewalt. Die Publikation ist in Portugiesisch verfasst.  

Themenbroschüre

Die UNSC-Resolution 1325 fordert die gleichberechtigte Teilhabe von Frauen an friedenserhaltenden und -schaffenden Massnahmen auf allen institutionellen Ebenen ein. Diese Broschüre setzt die UNSC-Resolution 1325 in den südasiatischen Kontext. Sie wurde von Anuradha Chenoy (Indien) geschrieben und gemeinsam von SANGAT (Indien) und FriedensFrauen Weltweit herausgegeben. Die Publikation ist in Englisch verfasst.

Bericht

2007 hat die Schweiz einen Nationalen Aktionsplan zur Umsetzung der UNSC-Resolution 1325 erstellt. Die Arbeitsgruppe 1325, die einen grossen Kreis von zivilgesellschaftlichen Organisationen in der Schweiz umfasst, hat nun knapp 10 Jahre später einen unabhängigen Bericht erarbeitet und zieht so eine kritische Bilanz aus der Umsetzung des Nationalen Aktionsplans. Dazu gehören auch konkrete Empfehlungen für die Zukunft.