Das Netzwerk ist unser Mehrwert
Jetzt Spenden
jetzt Spenden

Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer

Gemeinsam gegen Schweizer Waffenexporte

10.09.2018, Jetzt braucht es eine Initiative: Keine Waffenexporte in Bürgerkriegsländer!

Schon heute beliefert die Schweiz Länder mit Waffen, die verantwortlich sind für zahlreiche zivile Todesopfer, zum Beispiel Saudi-Arabien, mitschuldig an über 6000 toten Kindern im Bürgerkrieg im Jemen. Der Schweizer Waffenlobby reicht das nicht: Sie will neu auch Bürgerkriegsländer direkt mit Kriegsmaterial beliefern. Und der Bundesrat stimmt zu. Das ist inakzeptabel.

Die Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer sucht deshalb 25’000 Menschen, die bereit sind, je 4 Unterschriften gegen diesen skandalösen Entscheid zu sammeln. Wenn dieses Ziel erreicht wird, dann wird gemeinsam die Korrektur-Initiative lanciert! Das Thema ist drängender denn je: Vor kurzem wurde bekannt, dass Handgranaten der Schweizer Waffenschmiede Ruag von der Terrormiliz IS benutzt werden.

Helfen Sie mit, damit die Initiative schnell zusammenkommt und sammeln Sie auch vier Unterschriften. Einfach teilen mit FreundInnen und Interessierten: Einfach via die Webseite: https://korrektur-initiative.wecollect.ch/

Nur gemeinsam kann eine weitere Verschärfung von internationalen Konflikten und Bürgerkriegen verhindert werden! Deshalb unterstützt FriedensFrauen Weltweit das Anliegen der Allianz gegen Waffenexporte in Bürgerkriegsländer und ruft dazu auf, Unterschriften für die Initiative zu sammeln.

Vielen Dank für Ihre Unterstützung. Gemeinsam stark für den Frieden.