1000 Frauen 1000 Wege zum Frieden
Jetzt Spenden
jetzt Spenden

Ausstellungen

Wir geben Friedensaktivistinnen ein Gesicht

Die Wanderausstellungen von FriedensFrauen Weltweit ermöglichen einen kreativen Zugang zu verschiedenen Aspekten der Arbeit von FriedensFrauen. Sie wurden bisher über 1000-mal gezeigt und dienen dazu, den konstruktiven und breit gefassten Friedensbegriff von FriedensFrauen Weltweit zu verbreiten. Falls Sie Interesse haben, eine der Ausstellungen zu zeigen, kontaktieren Sie bitte die Geschäftsstelle.

1000 Gesichter des Friedens

Diese facettenreiche Ausstellung vermittelt die Bedeutung der Friedensarbeit von Frauen. Sie macht den Begriff Frieden auf einer sehr persönlichen und konkreten Ebene zugänglich. Sie ist als Wanderausstellung konzipiert und wurde 2005 mit überwältigendem Erfolg erstmals in Zürich (Schweiz) gezeigt. Seither reist sie um die Welt und wird von den Besuchenden immer wieder sehr positiv aufgenommen: Sie vermittelt eindrücklich, dass eine Vielzahl der 1000 FriedensFrauen täglich an nachhaltigen und friedlichen Zukunftsperspektiven arbeitet. 

Fotogalerie

Ohne Frauen – Keinen Frieden

2010 entwickelte FriedensFrauen Weltweit diese Ausstellung anlässlich des zehnten Jahrestages der UNSC-Resolution 1325 zu Frauen, Frieden und Sicherheit. Gezeigt wurde sie erstmals in der Eingangshalle des UNO Sicherheitsrates in New York. Die Nachricht der Ausstellung ist klar: Ohne gerechte Beteiligung der Frauen ist jeder Friedensprozess zum Scheitern verurteilt.

Sicheres Wasser. Mithilfe der Frauen.

Die Ausstellung porträtiert zehn Wasserexpertinnen, die Strategien für den besseren Zugang und Erhalt von Wasser entwickelt haben und damit Ressourcenkonflikte vorbeugen oder zumindest lindern. Konzipiert wurde die Ausstellung in Kooperation mit der internationalen Organisation Women for Water Partnership. 2012 wurde sie im Rahmen des Weltwasserforums in Marseille erstmals und mit viel Erfolg gezeigt.